Polizisten spendieren Obdachloser spontan die Radreparatur

0
319

Dein Freund und Helfer.

Große Sympathien ihrer Social Media-Gemeinde erwarb sich die benachbarte Kreispolizei Soest mit folgender spontaner Hilfsaktion eines ihrer Dienstwachenteams:

„Gestern wurde unseren Kollegen eine hilflose Person im Arnsberger Wald gemeldet. Sie fanden eine ihnen gut bekannte, 54-jährige, obdachlose Frau.

Diese ist mit ihrem Fahrrad normal im ganzen Kreisgebiet unterwegs.

Nahe der Kanzelbrücke in Wamel (Möhnesee, d. Red.) war sie mit gerissener Kette gestrandet.

Die Kollegen der Dienstgruppe C warfen daraufhin etwas Geld zusammen und schenkten ihr einen Gutschein zur Reparatur an der Soester Radstation.“

Nach der Devise „Tue Gutes und rede drüber“ bzw. „schreibe drüber“ machte die Kreispolizei Soest die nette Aktion auf ihre Facebookseite publik. Die Reaktionen der Community dort waren ausnahmslos begeistert, und eine Leserin erinnerte sich, dass sie schon selbst vor vielen Jahren ein äußerst positives Erlebnis mit Soester Polizeibeamten hatte:

Auf dem Rückweg vom Großevent Allerheiligenkirmes verpasste sie den letzten Ersatzbus, und zwei zufällig vorbei kommende Polizisten chauffierten sie kurzerhand mit dem Streifenwagen zum Bahnhof. „Bin pünktlich zuhause gewesen – und keinen Ärger von Mutti bekommen!“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here