Inzidenz im Kreis erstmals über 70 – Große Unterschiede zwischen den Kommunen

0
3303
Screenshot Dashboard RKI Covid 19-Germany, 18. 10. 2020, 12 Uhr.

Röter als rot geht es bei der Ausweisung eines „Hotspots“ nicht. Gleichwohl ist die 7-Tages-Inzidenz bei den registrierten Coronafallzahlen im Kreis Unna zum heutigen Sonntag (18. 10.) erstmals über 70 geklettert.

Aufgrund der oft verzögerten Datenweitergabe (wir berichteten) kam es, ebenso wie am vergangenen Wochenende, auch von diesem Samstag auf Sonntag zu einem sprunghaften Anstieg bei den offiziell gemeldeten Zahlen des Robert-Koch-Instituts: Auf einen kurzen Rückgang des kritischen Wertes von über 67 am Freitag auf 53 am gestrigen Samstag weist das RKI nach seiner Aktualisierung um Mitternacht nun für den Kreis Unna einen bisherigen Höchstwert von 72,2 aus.

Hamm steht bei 87,8, Dortmund bei 66,5, der Märkische Kreis ist noch im gelben Bereich (die erste Warnstufe beginnt bei 35), der Kreis Soest bleibt weiterhin unterhalb der Schwellenwerte.

Die Fallzahlen im Kreisgebiet Unna zeigten insbesondere in den letzen beiden Wochen, seit die starken Anstiege verzeichnet wurden, starke Differenzen zwischen den 10 Städten und Gemeinden.

Während für die kleinste Gemeinde im Kreis, Holzwickede, seit Beginn der Registrierungen Mitte März insgesamt 58 Corona-Infizierte erfasst wurden (akut Infizierte mit Stand am Freitag: 12), sind es in der kaum größeren Gemeinde Bönen insgesamt schon doppelt so viele (101, Akut 43). Die größte Stadt im Kreis, Lünen, übersprang am Freitag die 500er-Marke an Gesamtinfizierten; akut dort erfasst sind zum Stand am Freitag 205 Infizierte, mehr als viermal so viele wie etwa in Kamen oder Selm.

Ungeachtet dieser sehr ungleichen Verteilung gelten Verschärfungen von Schutzmaßnahmen immer fürs gesamte Kreisgebiet Unna.

Das ist im benachbarten Kreis Soest anders:

Hier belegte sich die Stadt Werl, wo die Infiziertenzahlen auf Dreistelligkeit hochgeschnellt sind, mit einer eigenen städtischen Allgemeinverfügung und verordnet seit dem 15. Oktober z. B. Maskenpflicht auch draußen in der Fußgängerzone. Hingegen liegt die Gesamt-Inzidenz im Kreisgebiet Soest (Neuinfizierte in 7 Tagen pro 100.000 Einwohnern) weiterhin im 20er-Bereich; am heutigen Sonntag bei 24,4.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here