„Auf wahre Probleme besinnen statt über ausgefallene Urlaubsreise zu lamentieren“

0
1767
Möwe auf Strandkorb / Archivbild RB

Das „Lamentieren“ über den Verzicht auf eine Herbsturlaubsreise aufgrund der Coronaentwicklung stößt bei Kamens Bürgermeisterin Elke Kappen (SPD) auf Unverständnis.

Bei der Verleihung des Diamantenen Meisterbriefes an den Kamener Handwerksmeister Manfred Böse, 89 Jahre alt, fand die Bürgermeisterin deutliche Worte:

Man möge sich, gerade in der aktuell hitzigen Corona-Diskussion, an den vielen Beispielen der Generation Manfred Böses in der (Nach-)Kriegszeit orientieren, „was wahre Probleme im Leben sind – statt über eine ausgefallene Urlaubsreise zu lamentieren.“

Elke Kappen vertrat die Stadt Kamen bei der Verleihung der seltenen Auszeichnung in den Räumen der Kreishandwerkerschaft am Nordring. Fast auf den Tag genau 75 Jahre, nachdem er als Auszubildender erstmals in diesem Hause gearbeitet hatte, nahm Manfred Böse die Urkunde zum Diamantenen Meisterbrief entgegen. Auch sein Meisterstück (eine handgefertigte Bodenentwässerung aus Blei) konnte Meister Böse stolz präsentieren und erinnerte sich an die „Meisterprüfung im schwarzen Anzug“, wie es damals noch üblich war.

Zum Diamantenen Meisterbrief für Manfred Böse (Bildmitte) gratulierten (v.r.n.l.) Ehren-Kreishandwerksmeister Erwin Simon, Obermeister Peter John (Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Unna), Pfarrer Karl-Ulrich Poth und Kamens Bürgermeisterin Elke Kappen. (Foto KH Hellweg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here