Tunertreffen im Coronajahr: Etwas anders – aber trotzdem schön

0
239
"Etwas anders als in anderen Jahren - aber besser als nichts!", unterstrich eine autobegeisterte Unnaerin, die uns dieses Foto und eine persönlichen Rückblick aufs größte Tunertreffen der Region am vorigen Sonntag in Meinerzhagen schickte. (Foto Privat)

Zu dem großen Tuner-Treffen am vergangenen Sonntag im Märkischen Kreis (Flugplatz Meinerzhagen), bei dem die Polizei mit umfangreichen Kontrollen Präsenz zeigte (HIER unser Bericht), schreibt eine Teilnehmerin aus Unna rückblickend:

„Also am vergangenen Sonntag war ja das einzige größere Tuningtreffen dieses Jahr. Meinerzhagen ist immer ein Hotspot, wo sich viele jeweils zu dem SeasonOpen und SeasonEnd versammeln.

Dieses Jahr ist das Open wegen Corona ausgefallen. Die Karten, die bereits gekauft worden waren, behielten ihre Gültigkeit für das SeasonEnd, was ich als feinen Zug von den Veranstaltern finde.

Das Treffen an sich war sehr entspannt. Die Anfahrt unkompliziert mit Maske am Ticketschalter. Die Tickets mussten im Vorverkauf erworben werden, sowohl für Fahrer als auch Beifahrer, da die Besucherzahl auf 1000 beschränkt war. Das Treffen war ausverkauft.

Es war total entspannt und schön – zwar nicht zu vergleichen mit der Stimmung aus dem vorigen Jahren, aber trotzdem schön.

Auf dem Gelände war Maskenpflicht, nur im und am Auto durfte man den Mund-Nasenschutz abnehmen, um etwas zu essen oder eine zu rauchen. Auch das Ordnungsamt patrouillierte fleißig. Es waren wunderschöne Autos dort, man konnte tolle Gespräche führen.

Es war ein etwas anderes Tuningtreffen, aber trotzdem besser als nichts!“

Tinchen Jucka, Tuning-Begeisterte aus Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here