Brutaler Raub auf 18-Jährigen in DO-Nord

0
903
Symbolbild. (Foto: Rundblick)

Auf dem Heimweg durch den Dietrich-Keuning-Park ist heute früh (27. 9.) gegen 6 Uhr ein 18-Jähriger brutalen Straßenräubern in die Hände gefallen.

Die beiden Männer schlugen ihn mit einer Flasche nieder, prügelten und traten auf ihn ein und raubten ihn aus.

Der junge Mann wurde nach seinen Aussagen Im Bereich der U-Bahn Haltestelle „Leopoldstraße“ plötzlich und ohne Vorwarnung von den beiden Unbekannten attackiert. Er wehrte sich zunächst noch, bekam jedoch im Laufe der körperlichen Auseinandersetzung mehrere Schläge mit einer Flasche auf den Hinterkopf und stürzte schließlich zu Boden.

Dort liegend bekam er weitere Schläge und Tritte brutal ins Gesicht, bis er freiwillig sein hochwertiges Handy, auf das es die Räuber abgesehen hatten, herausgab.

Die beiden Männer flüchteten, konnten jedoch kurze Zeit später durch die alarmierten Polizeibeamten festgenommen werden.

„Die beiden 22 Jahre alten Männer, einer ist in Gütersloh gemeldet, der andere ohne festen Wohnsitz, befinden sich mittlerweile im Polizeigewahrsam, wo die Prüfung etwaiger Haftgründe anhält“, berichtete die Polizei heute Vormittag den Sachstand.

Der überfallene 18-Jährige musste mit erheblichen Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Quelle: Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here