Bewaffneter Tankstellenraub an B1 in Howi

0
1820
Archivbild, RB

Zum zweiten Mal in diesem Jahr ist Sonntagfrüh, 27.09.2020, die Esso-Tankstelle an dder B1 (Ruhrschnellweg) in Holzwickede überfallen worden. Der maskierte Täter zwang den Angestellten „mit einer Pistole herumfuchtelnd“ zur Herausgabe der Einnahmen, schildert die Kreispolizei in ihrer Zusammenfassung vom Sonntagmittag. Der Räuber rannte in die Dunkelheit davon, die Fahndung blieb bisher erfolglos.

Gegen 02.30 Uhr betrat der Kriminelle den Verkaufsraum der Tankstelle. Der 41-jährige Angestellte sah sich einem Mann mit Skimaske gegenüber, der ihn, so die Polizei, „mit einer Schusswaffe herumfuchtelnd“ zur Herausgabe der Einnahmen zwang. Dabei handelte es sich allerdings nur um einen geringen Bargeldbetrag.

Das Geld wurde in einer Tasche mit braunen Henkeln verstaut, und der Täter flüchtete zu Fuß über einen Wirtschaftsweg in Richtung Holzwickede. Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ.

Beschreibung des Räubers: ca. 170 cm groß, schlank, sprach mit osteuropäischem Akzent, Pistole, trug eine schwarze Skimaske und einen schwarzen Trainingsanzug.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Unna, 02303/9213120, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizei Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here