Warnstreik im öffentlichen Dienst – auch beim Kreis

0
999
Foto: Rundblick Unna

Auch die Kreisverwaltung ist von dem Streik betroffen.

Im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst haben die Gewerkschaften ab Dienstag, 22. September, Warnstreiks im öffentlichen Dienst angekündigt. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung werden daran teilnehmen.

Welche Bereiche in welchem Ausmaß betroffen sein werden, ist noch nicht absehbar. Wegen des Warnstreiks kann es zu Einschränkungen bei der Aufgabenerledigung kommen. Darauf weist die Pressestelle des Kreises hin.

Nicht von dem Warnstreik betroffen ist übrigens die Erreichbarkeit der Rettungsleitstelle über die bekannte Notrufnummer 112.

Verdi fordert 4,8 Prozent mehr Lohn. Die Beschäftigten sollen mindestens 150 Euro mehr pro Monat erhalten. Die Arbeitgeber haben bisher kein Angebot vorgelegt. Die dritte Verhandlungsrunde ist für den 22. und 23. Oktober angesetzt.

In Unna sollen auch die Beschäftigten in der Stadtverwaltung die Arbeit niederlegen, fügt der WDR an.

Quelle: Kreis Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here