Nahe Stadtgrenze: Kater angeschossen

0
672
Kater - Symbolbild, Quelle Rundblick

Nahe Unnas östlicher Stadtgrenze hat ein Unbekannter einen Kater angeschossen. Ob gezielt ein Katzenhasser unterwegs ist, ist offen.

Die Kreispolizei Soest bittet jedenfalls um Hinweise.

Die Besitzerin des Katers wohnt in Werl-Hilbeck. Sie erstattete am vergangenen Wochenende Anzeige bei der Polizei: Ihr Kater war am Samstag zwei Wochen zuvor, dem 5. September, mit einer Verletzung hinter dem Ohr nach Hause gekommen.

Die Frau suchte daraufhin mit dem verletzten Vierbeiner den Tierarzt auf. Dieser entdeckte das Projektil eines Luftgewehres / einer Luftpistole im Kopf des Katers und konnte es herausoperieren. Offensichtlich hatte ein unbekannter Täter zuvor auf das Tier geschossen.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Tat geben können, sich unter der Telefonnummer 02922-91000 zu melden.

Quelle: Kreispolizei Soest

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here