Sympathieaktionen pro Eishalle dominierten Alten Markt

0
715
Gemeinsame Sympathiebekundung des KJEC, UbE und "Wir für Unna" am vorletzten Samstag vor der Kommunalwahl. (Foto UbE/KJEC)

Königsblau, Weiß und Magenta: 8 Tage vor der Kommunalwahl dominierten am heutigen Samstag (5. 9.) die Farben der Unnaer Eishockeysportler und des politischen Vereins „Wir für Unna“ den Alten Markt.

Zugleich setzten unbekannte Sympathisanten der Eishockeyretter in unmittelbarer Nähe der Wahlkampfstände der Parteien ein deutliches Zeichen in Richtung Stadtrat und insbesondere Verwaltungsspitze. Die eindeutige Botschaft: „Setzt endlich den Bürgerentscheid um!“

Politische Bekundungen auf dem Eselsbrunnen. (Foto UbE)

Die inhaltliche Nähe zwischen den Eishallenrettern und WfU zeigt sich auch in personellen Schnittmengen. So sind auf der Reserveliste von „Wir für Unna“ für die Kommunalwahl am 13. September auch mehrere Mitglieder von „UNNA.braucht.EIS“ (UbE) zu finden.

So wunderte es wenig, dass WfU sich solidarisch zeigte, als der Eissportclub KJEC und UbE heute auf dem Alten Markt noch einmal ein „deutliches Zeichen für den Erhalt des Eissports in Unna“ setzten, teilten die Vereine in einer gemeinsamen Presseerklärung mit und forderten zugleich, „die Sanierung der Eissporthalle jetzt endlich schnell und bürgernah (kostengünstige Lösung möglich) umzusetzen!“

Die Vereine fügen hinzu: „Bedanken möchten wir uns ausdrücklich bei der netten Aufnahme und Bewirtung am heutigen Tage durch den Verein Wir für Unna.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here