Keine Besuche in Kliniken im Kreis bis Ende 2020

1
1317
Das Katharinen-Hospital Unna (Foto: Rundblick)

„Die Sicherheit von Patienteninnen, Patienten und Personal geht weiter vor“, teilt der Kreis Unna mit.

Deshalb werden die Krankenhäuser im Kreis Unna in Abstimmung mit der Gesundheitsbehörde ihre Türen weiterhin für Besucherinnen grundsätzlich geschlossen halten – bis zum Ende des Jahres.

„Es wird empfohlen, sich vor einem Besuch über die aktuell geltenden Regelungen im Krankenhaus zu erkundigen“, teilt die Kreisverwaltung zu der ab heute verlängerten Vereinbarung mit.

Wie berichtet, hatte sich die Kreisgesundheitsbehörde mit den Krankenhäusern im Kreisgebiet schon frühzeitig auf ein einheitliches Vorgehen geeinigt. Bereits zweimal war das generelle Besuchsverbot, das der Sicherheit der Patienten und der Mitarbeitenden in den Kliniken dienen soll, verlängert worden.

Als warnendes Beispiel mag auch das Krankenhaus Soest gedient haben, wo das Besuchsverbot Anfang Juni aufgehoben, jedoch nach einem Tag erneut verhängt worden war, da sich die Massen von Besuchern zum großen Teil nicht an die Einschränkungen gehalten hatten.

1 KOMMENTAR

  1. Mit einigermaßen diszipliniertem Verhalten der Besucher wäre sicher wieder eine Besuchsregelung möglich. Hat man ja auch probiert.
    Anfang Juni in der Hoffnung dass eigenverantwortlich mit der Situation umgegangen wird, dass nicht mehr Besuche statt finden und Besucher kommen als unbedingt nötig und die verkürzten, aber durchaus ausreichenden Besuchszeiten eingehalten werden.
    Das Ergebnis ist bekannt.
    Nachdem ganze Horden eingefallen sind und die Besuchszeit ignoriert wurde war ja nach 1 Tag Öffnung Schluss.
    Insofern durchaus verständlich dass die die einen erhöhten Infektionsschutz benötigen ihn auf diesem Weg erhalten im Kreis Unna und zumindest Soest.
    Vielen Dank deshalb an die lieben Egoisten die uns weiterhin die ganzen Auflagen bescheren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here