Raubopfer bittet Passanten um Hilfe – die gehen weiter

0
1242
Messerangriff - Symbolbild, Quelle RB

Ein junger Mann wird auf offener Straße bedroht und drangsaliert, bittet in seiner Not zwei Passanten um Hilfe – die gehen einfach weiter.

Diese schlimme Erfahrung musste am späten Samstagabend (29.8.) auf der Hörder Bahnhofstraße ein 19-jähriger Dortmunder machen, der dort Straßenräubern in die Hände fiel.

Der junge Mann ging gegen 23 Uhr in Richtung Zentrum. In Höhe des dortigen Fast-Food-Restaurants boten ihm zwei Männer Drogen an. Als er verneinte und weiterging, fragten ihn die Fremden nach Geld. Und als er erneut nicht reagierte, wurden die zwei ungemütlich:

„Wir haben ein Messer“, drohten sie, und sie würden ihn verletzen, wenn er jetzt nichts rausrücke.

Noch während die beiden ihr Opfer drangsalierten und ihm nicht vom Leib rückten, kamen dem 19-Jährigen, der sich ihnen entziehen wollte, auf der nächtlichen Straße zwei Passanten entgegen. „Er bat sie um Hilfe. Die Passanten gingen jedoch einfach weiter“, beschreibt Polizeisprecherin Kristina Purschke die erschreckende Ignoranz der beiden Fußgänger.

Wieder auf sich allein gestellt, bemerkte der 19-Jährige, dass ihm nun bereits drei Männer folgten. Er kapitulierte schließlich, holte selbst seine Geldbörse heraus, der Haupttäter entnahm Bargeld und eine EC-Karte.

Aus Schutz legte sich der 19-Jährige auf den Boden. Woraufhin mindestens zwei der Angreifer auf ihn einschlugen und ihn traten, bevor sie in Richtung Phoenix-West flüchteten.

Beschreibung des räuberischen Trios:

1. ca.18-19 Jahre alt, 175-180 cm groß, sportliche Figur, dunkelblonde kurze Haare, blaue Augen, rundes Gesicht (Haupttäter), 2. ca. 18 Jahre alt, 175-180 cm groß, stabil bis dick, dunkle Locken, dickliches Gesicht, 3. ca. 19 Jahre alt, 180 cm groß, sehr schlank, schmales Gesicht, hellbraune kurze Haare.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu der Tat und/oder den Tätern geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441 zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here