Durch Messerstich lebensgefährlich verletzt

0
712
Messerangriff - Symbolbild, Quelle RB

Blutig endete Samstagfrüh, 29.08.2020, eine Auseinandersetzung in Dortmund.

Polizei und Staatsanwaltschaft gaben am Sonntagnachmittag in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt:

„Am Morgen des 29.08.2020 kam es in der Oesterholzstraße in Dortmund zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Im Rahmen dessen wurde ein 33-jähriger polnischer Staatsbürger durch einen Stich einer 52-jährigen deutschen Tatverdächtigen lebensgefährlich verletzt. Die Tatverdächtige wurde festgenommen.

Durch das Amtsgericht Dortmund wurde gegen die 52-jährige Untersuchungshaft angeordnet.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here