Unfall mit 3 Schwerverletzten auf A44 bei Unna

0
711
Rettungshubschrauber Christoph 8 / Foto Chr. Klanke

Schwerer Unfall mit drei Schwerverletzten heute Morgen gegen 8.30 Uhr auf der A 44 bei Unna.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 55-Jähriger aus Polen mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah er offenbar, dass sich hinter dem Kreuz Werl der Verkehr staute.
Mit seinem Gespann krachte der 55-Jährige auf den stehenden Sattelzug eines 50-Jährigen aus Ziegendorf (Mecklenburg-Vorpommern) auf.

Bei dem Unfall verletzten sich beide Fahrer schwer. Ebenso ein 47-Jähriger aus Polen, der als Beifahrer im hinteren Sattelzug saß. Rettungswagen brachten den 47- und den 50-Jährigen zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser. Der 55-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber ausgeflogen.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die betroffene Richtungsfahrbahn gesperrt werden. Der linke Fahrstreifen konnte gegen 12 Uhr freigegeben werden. Rund 45 Minuten später war die Fahrbahn komplett frei.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.

Quelle Polizei DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here