Blutige Attacke mittags im Stadtgarten – Zwei Männer verletzt, einer schwer

1
2141

Sie saßen auf einer Bank im Stadtgarten und warteten auf einen Bus, plötzlich wurden sie von einer Personengruppe angegriffen.

Bei der Gewalttat am frühen Montagmittag im Bereich des Unnaer Katharinenplatzes (wir berichteten gestern bereits kurz) – konkret soll es nun im Stadtgarten passiert sein – sind gleich zwei Männer verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Das berichtete Polizeisprecherin Vera Howanietz am Dienstagmittag in Ergänzung der kurzen Faktenlage, die uns die Leitstelle gestern Abend bestätigt hatte.

Es sei im Moment noch eine wirre Gesamtlage, fasste Howanietz den aktuellen Sachstand zusammen. Die Vernehmung gestalte sich aufgrund sprachlicher Barrieren schwierig, „jeder erzählt etwas anderes, jeder spricht eine andere Sprache…“

Nach bisherigem Ermittlungsstand passierte der Angriff am Montag, 10. 8.,  gegen 11.45 Uhr im Stadtgarten. Zwei Männer – ein 51-Jähriger aus der Ukraine und ein 35-Jähriger aus Moldawien – saßen dort auf einer Bank.

„Sie sagten, sie hätten dort auf einen Bus gewartet“, gibt die Polizeisprecherin die ersten Aussagen der beiden Männer wieder.

Eine Gruppe von „zwei bis fünf Männern“ soll die beiden Männer auf der Bank dann angegriffen und gemeinsam verprügelt haben. Neben Fäusten kam dabei eine Flasche zum Einsatz, sagt Vera Howanietz.

Für beide Attackierten hatte die Attacke Folgen: Während der 35-Jährige mit leichteren Verletzungen davonkam, musste der 51-jährige Ukrainer schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. 

Die Vernehmung der beiden angegriffenen Männer sowie von Zeugen und möglichen Beteiligten habe begonnen, so die Polizeisprecherin; derzeit gestalte sich alles aber noch verworren und widersprüchlich. Das gelte auch für die Beschreibung der mutmaßlichen Täter, diese gebe momentan noch nicht viel her. „Wir müssen sehen, wie sich die einzelnen Teile zu einem Bild zusammenfügen.“

Unbeteiligte wurden durch die Gewalttat gestern zum Glück nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Im Stadtgarten und im Bereich des Katharinen- und Rathausplatzes herrscht um die Mittagszeit oft viel Publikumsverkehr. Direkt an den Stadtgarten angrenzend befindet sich außerdem der Kindergarten der Katharinengemeinde.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here