Mittags in Sölde: Räuber reißt Frau die Kette vom Hals

0
300
Symbolbild / RB

Am hellen Mittag wurde ihr buchstäblich der Schmuck vom Leib gerissen.

Im Dortmunder Stadtteil Sölde (angrenzend an Holzwickede) ist am Mittwoch (5.8.) eine Frau mittags kurz nach 13 Uhr einem Straßenräuber in die Hände gefallen.

Die 61-jährige Dortmunderin verließ um 13.10 Uhr den Bahnhof und ging über die Sölder Straße in Richtung Süden. Plötzlich riss ein Mann von hinten mehrfach an ihrer Halskette, bis sie sich schließlich vom Hals löste.

Der Räuber stob mit dem Schmuck davon und ließ die Frau leicht verletzt zurück. Sie sah ihn in Richtung Sölder Bahnhof verschwunden.

Im Rahmen der Fahndung entdeckten Polizisten im Bereich des Bahnsteigs einen Mann, auf den die Beschreibung passte. Sie nahmen den 23-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn ins Polizeigewahrsam.

Wie uns Polizeisprecherin Nina Kupferschmidt auf Nachfrage ergänzend sagte, stammt der junge Mann aus Algerien. Gründe für eine Untersuchungshaft liegen nicht vor.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here