200 Wohnhäuser in Dorflage Unna-Uelzen: FLU schlägt Referendum vor

0
816

Über 200 Wohnhäuser in dörflicher Lage in Unnas Doppeldorf, dem grünen  Mühlhausen/Uelzen. Von dieser Überlegung hat die Freie Liste Unna (FLU) aus der Presse erfahren, resümiert Fraktionschef Klaus Göldner. „Später wurde uns berichtet, dass bereits ein SPD-Wahlkampfblatt die Pläne zuvor gelobt hatte.“

Hier berichteten wir über das Thema.

Hier ist der angesprochene Auszug aus der SPD-Zeitung Hellweg-Kurier (Screenshot):

„Offensichtlich scheint das Thema auch im Rathaus auch schon seit geraumer Zeit diskutiert zu werden“, mutmaßt der FLU-Chef. Er schlägt in einer Pressemitteilung vom heutigen Mittwoch, 1. Juli, ein Referendum vor, sprich ein Bürgervotum.

„Uns ist nicht bekannt, ob die FLU die einzige Fraktion ist, die noch nicht eingeweiht war. Wir sind sehr enttäuscht darüber, von einem derartig großen Vorhaben erstmalig aus der Presse zu erfahren.

Insofern haben wir jetzt lediglich die Information, dass im Bereich Mühlhausen/Uelzen, nahe der B1, ein Baugebiet entstehen soll.

Das Gebiet befindet sich, ohne dass wir es genau wissen, „verdächtig“ nahe einem Areal , welches kürzlich erst zur Errichtung eines Solarparkes in der Diskussion stand. Die Landwirtin Westermann wollte dort auf ihrem Grund investieren und ist dort nicht zum Zuge gekommen. Vielleicht gehört das Planungsgebiet ebenfalls der Frau Westermann. Ob es hier Zusammenhänge gibt, entzieht sich unserer Kenntnis.

Die FLU begrüßt grundsätzlich eine Weiterentwicklung der Stadt und deren Ortsteile. Dies gilt auch für die Erschließung neuer Baugebiete, in denen man besonders auch Programme zur Ansiedlung junger Familien umsetzen könnte. Von einer dynamischen Einwohnerentwicklung kann die Stadt insgesamt nur profitieren, wenn die entsprechende Infrastruktur (Kita, Schule, Einzelhandel, Verkehrswege, ÖPNV) angemessen mitwächst.

Natürlich spielt die Erhaltung des sogenannten dörflichen Charakters auch eine wichtige Rolle, sofern man diesen erhalten möchte. Sollte die geplante Häuserzahl tatsächlich um die 200 liegen, dürfte dies für diesen Ortsbereich erheblich überdimensioniert und abzulehnen sein.

Eine frühzeitige Beteiligung der Einwohner von Mühlhausen/Uelzen ist unabdingbar, da mancher sich nicht zuletzt auch wegen des dörflichen Charakters dort angesiedelt hat. Eine routinemäßige Bürgerversammlung allein wird dabei sicherlich nicht ausreichend sein.

Der FLU schwebte hier ein Referendum vor, welches den Willen der Dorfbewohner hinreichend klarzustellen vermag. Ohne Kenntnis der detaillierten Planungen kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht abschließend Stellung genommen werden.“

Quelle: Pressemitteilung Freie Liste Unna (FLU)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here