Video über mutmaßlichen Pädophilen: Zwei Polizeibehörden ermitteln jetzt gegen drei Männer

0
5654
Screenshot des Videos / Das Gesicht des Mannes ist in dem Original klar erkennbar. (Foto RB)

Die private Videoaufnahme eines mutmaßlich pädophilen Mannes, die sich seit Freitag vor Pfingsten wie ein Lauffeuer in den sozialen Netzwerken verbreitete (wir berichteten), beschäftigt jetzt gleich in dreifacher Hinsicht die Kriminalkommissariate zweier Polizeibehörden.

Dies sagte uns heute (3. Juni) auf Nachfrage Polizeisprecher Christian Stein von der KPB Unna.

Wie berichtet, hatte der Ersteller des Videos einen Pkw gefilmt, der an einem Straßenrand parkte, und die Kamera zunächst auf das Kennzeichen gehalten. Daraus wurde ersichtlich, dass der Wagen im Kreis Unna angemeldet war.

Sodann schwenkte die Kamera auf den im Wagen sitzenden Fahrer, und der Filmer fing an, ihn wüst zu beschimpfen und auch tätlich anzugehen.

„Da sich der Sachverhalt in Wuppertal zugetragen hat, aber eine Person aus unserem Zuständigkeitsbereich involviert ist, steht unser verantwortliches Fachkommissariat im engen Austausch mit den Kollegen von der Polizei Wuppertal“, konnte uns Polizeisprecher Stein aus den laufenden Ermittlungen mitteilen.

Er fuhr fort: „Derzeit laufen die kriminalpolizeilichen Ermittlungen gegen drei männliche Personen.“

  • Gegen den Mann, der filmend den im Auto Sitzenden attackierte, ermittelt die Kripo wegen Verdachts der Körperverletzung, der Beleidigung und des Eingriffs in das Persönlichkeitsrecht (Filmaufnahme ohne Einverständnis des Beteiligten),
  • gegen einen zweiten Mann wird wegen Verbreitung des Videos ohne Einverständnis des Beteiligten ermittelt,
  • und schließlich gehen die Kriminalbeamten auch der mutmaßlichen Pädophilie nach: Ermittelt wird gegen diesen dritten Mann wegen Verdacht des versuchten sexuellen Missbrauchs von Kindern.

HIER berichteten wir über die Verbreitung des Videos.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here