Gebauer stellt klar: Viertklässler starten am 7. Mai – Klare Ansagen für Sek.I und Abi 2021 erhofft

0
6746
Schulministerin Yvonne Gebauer. / Foto Land NRW

Ungeachtet der jüngsten Verwirrung mit einet Schulmail, die am selben Abend wieder unter Vorbehalt gestellt wurde: Die rund160.000 Viertklässler in NRW sollen ab Donnerstag (7. Mai) definitiv wieder in die Grund- und Förderschulen zurückkehren.

Das unterstrich das NRW-Schulministerium gestern gegenüber der  Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Das schon vorab veröffentlichte Konzept zur Rückkehr weiterer Jahrgangsstufen will die Landesregierung im Anschluss an die Beratungen der Länder mit der Bundesregierung am morgigen Mittwoch vorstellen, 6. Mai.

Dann erhoffen sich auch die weiterführenden Schulen und die betroffenen Schüler,  Eltern und Lehrkräfte endlich klare Aussagen darüber, in welchem System die Sekundarstufe I (Klassen 5 bis 9) und die gymnasiale Oberstufe bis zu den Ferien noch einmal Präsenzunterricht erhalten sollen:

Einige Gymnasien in der Region haben bereits Sonderstundenpläne für die Q1 fertiggestellt, den Jahrgang,  der im nächsten Jahr Abitur macht und für den die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts daher besondere Dringlichkeit hat.

Viel Zeit bleibt in NRW wegen des frühen Sommerferienbeginns schon am 26. Juni ohnehin nicht mehr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here