Bis zu 3000 Besucher gleichzeitig, Online-Anmeldung – Dortmunds Zoo öffnet am 8. Mai

0
7239
  • UPDATE — der Zoo stellte seine am Samstagmittag, 2. 5.,  veröffentlichten Informationen wenige Stunden später noch einmal unter Vorbehalt, da einige Details der Wiedereröffnung noch mit der Stadt Dortmund abgesprochen werden müssten.
  • AKTUALISIERTE INFORMATIONEN am Montag, 4. 5.: Der Zoo wird ab Freitag, 8. Mai, täglich von 10 Uhr bis 16:30 Uhr (letzter Einlass: 16 Uhr) wieder geöffnet.

    Auf dem Zoogelände herrscht Maskenpflicht, die Tierhäuser, begehbaren Gehege und der Streichelzoo bleiben geschlossen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes diene auch dem Schutz der Zoobewohner.  Dadurch soll die Infektionsgefahr für die Tiere, wie zum Beispiel Katzen und Primaten, so gering wie möglich gehalten werden.

—————————–
Ab Montag, 4. 5., dürfen die Zoos und Tierparks wieder öffnen – am Freitag, 8. Mai, öffnet der Dortmunder Zoo. Bis zu 3000 Besucher dürfen sich gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten, dies und weitere Auflagen gab der Zoo am Samstag, 2. 5., bekannt.

 

„Es sind einige Auflagen zu erfüllen, wofür wir unter anderem zusätzliches Personal benötigen und Vorkehrungen treffen müssen“, erklärt der Zoo die viertägige Verzögerung.

„Wir hatten bereits ein Konzept zur Wiedereröffnung ausgearbeitet, welches wir nun der ab dem 4. Mai 2020 gültigen Fassung der Coronaschutzverordnung angepasst haben. Laut der Verordnung darf die Anzahl von gleichzeitig im Zoo anwesenden Besuchern eine Person pro zehn Quadratmeter der für Besucher geöffneten Fläche nicht übersteigen.

Auf Grundlage der für Besucher zur Verfügung stehende Wegfläche in unserem Zoo ergibt dies, dass etwa 3.000 Besucher sich zeitgleich bei uns aufhalten dürfen.

Um die Besucher koordiniert und zeitversetzt in den Zoo lassen zu können, müssen wir voraussichtlich ein Online-Verfahren etablieren, welches Anmeldungen zum Besuch in unserem Zoo bzw. das Betreten des Zoos in einem festgelegten Zeitfenster ermöglicht, sodass immer nur eine bestimmte Anzahl von Personen den Zoo gleichzeitig betreten, sich in diesem aufhalten, und es nicht zu großen Warteschlangen kommt. Das Verfahren zum Betreten des Zoos gilt dann nicht nur für Tageskarten, sondern auch für Jahreskarteninhaber und Zoofreunde etc. Genauere Details über den Ablauf werden wir sobald möglich noch bekanntgeben.

Die Besucherführung am Ein- und Ausgang wird so gestaltet, dass der vorgeschriebene einzuhaltende Mindestabstand von 1,5 Metern möglich sein wird. Da dieser auch im Zoo eingehalten werden muss und Menschenansammlungen zu verhindern sind, bleiben alle Tierhäuser, begehbare Gehege wie auch der Streichelzoo geschlossen. Tierpflegersprechstunden sowie kommentierte Fütterungen entfallen.

Handdesinfektionsmittelspender werden an verschiedenen Stellen im Zoo angebracht und befinden sich ohnehin schon in allen Sanitäranlagen. Bei Betreten des Zoos und in diesem ist darauf zu achten, zu anderen Personen den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten, es sei denn, es handelt sich um Verwandte in gerader Linie, Geschwister, Ehegatten, Lebenspartner, in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen oder die Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen. Eine Mund-Nase-Bedeckung ist im Zoo zu tragen. Eine Überlegung hinter der Mund-Nase-Bedeckung für Besucher ist der Schutz der Zoobewohner, da Besucher zum Teil sehr nah an die Gehege und somit an die Tiere herankommen.

Der Zoo wird zunächst voraussichtlich von 10 bis 16:30 Uhr geöffnet sein. Durch die Reduktion der Öffnungszeiten ist es uns möglich, auch unser Team weiterhin getrennt voneinander in zwei Gruppen arbeiten zu lassen.

Die üblichen Eintrittspreise werden aufrechterhalten (Erwachsene (ab 18 Jahren): 8,50 Euro, Kinder, Schüler, Studierende (bis 27 Jahre): 5 Euro. Weitere Preise und Details findet Ihr hier: https://www.dortmund.de/…/zoo_dortmund/preise_oe…/index.html). Die Corona-Krise hat dem Zoo erhebliche Einnahmeverluste eingebracht. Daher bitten wir um Verständnis für die Aufrechterhaltung der Tarife, trotz der Einschränkungen beim Besuch des Zoos.“

PM Zoo Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here