Schwerer Motorradunfall auf Hammer Straße Höhe Kreistierheim

0
1730

Ein Autofahrer nahm ihm die Vorfahrt  – er selbst soll zu schnell gewesen sein. Das ist noch nicht alles.

Auf der Hammer Straße In Höhe des Kreistierheims in Unna ist am Samstagnachmittag (25. 4.) kurz nach 17 Uhr ein Motorradfahrer schwer verunglückt.

Laut Polizeibericht vom Sonntagmorgen passierte der Unfall, als ein 44-jähriger Skoda-Fahrer von der Zufahrt vom Kreistierheims nach links auf die Hammer Straße in Fahrtrichtung Unna abbiegen wollte – wo sich in diesem Moment ein Motorrad aus Richtung Unna näherte.

Der 28-jährige Kradfahrer war auf seiner Yamaha auf der vorberechtigten Hammer Straße in Richtung Norden (Heeren-Werve) unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen, als der Skodafahrer auf die Straße einbog.

Der Biker prallte gegen den PKW,  stürzte auf die Fahrbahn, erlitt schwere Verletzungen. Lebensgefahr besteht  laut  Stand vom Sonntag zum Glück nicht.

Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, der den 28-Jährigen in eine Klinik ausflog. Die Hammer Straße wurde für die Unfallaufnahme zwischen Hubert-Biernat-Straße und Zechenstraße für ca anderthalb  Stunden komplett gesperrt.

Ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten wurden durch die Feuerwehr abgestreut. Das Kraftrad wurde sichergestellt.

Auf den Verunglückten dürfte noch einiger Ärger zukommen. Denn, so fügt die Polizei ihrer Unfallmeldung hinzu:

„Der 28-jährige Kradfahrer war offensichtlich nicht in Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Zudem stellte sich heraus, dass das Kraftrad nicht zugelassen war.“ Und überdies  war der Biker nach Zeugenaussagen zu schnell unterwegs: Erlaubt sind an dieser Stelle maximal 50 km/h.

Der  Skoda war ebenfalls nicht mehr fahrbereit, wurde abgeschleppt. Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here