Raubversuch auf Radlerin – erneut in Lünen

0
317

Raub(versuch) Nummer 4 in Lünen binnen zwei Tagen. Diesmal am hellen Vormittag (8. April) auf einem Fahrradweg.

Das Opfer, eine 57-jährige Frau, radelte gegen 10 Uhr auf dem Fahrradweg parallel zur Mauerstraße entlang. In Höhe der Hausnummer 89 passierte sie zwei Männer, von denen einer Mund/Nasenschutz trug, der andere bedeckte Mund und Nase mit einem schwarzen Halstuch.

Plötzlich griff einer in ihren Fahrradkorb und riss an der Handtasche, die klugerweise am Korb befestigt war.

Die Radlerin stürzte, schrie die Täter an. Das Duo ließ daraufhin die Tasche los und flüchtete.

Beschreibung der beiden Wegelagerer:

1. ca. 180 cm groß, 20-25 Jahre alt, normale Statur, kurze helle Haare, bekleidet mit einer Jeanshose und einem hellen Oberteil.

2. ca. 175 cm groß, 20-25 Jahre alt, auffällig schmächtige Figur, kurze dunkelblonde Haare, bekleidet mit einer dunklen ausgewaschenen Jeanshose und einem dunkel karierten Oberteil.

Bei der Tat hatte einer der Männer den Mund- und Nasenbereich durch eine Schutzmaske bedeckt. Der andere trug über diesem Bereich ein schwarzes Halstuch.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Polizei Dortmund unter 0231 – 132 7441.

Am Montag hatte es drei Raubüberfälle auf Männer gegeben, die Täter traten in Gruppen auf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here