Ins Viertelfinale unter Sturzregen und Blitzgewitter: Bilder eines denkwürdigen Fußballabends und einer taghellen Gewitternacht

0
1410
Apokalypse über Holzwickede - von Rebecca Wenskis

Sturzregen, Spielunterbrechung, Blitzgewitter und schlussendlich noch ein Mann auf dem Dach des Dortmunder Stadions.

Unter spektakulären Umständen zog die deutsche Elf am Samstagabend, 26. Juni, durch einen 2:0-Sieg gegen Dänemark ins Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft ein.

Nach Mitternacht erreichte eine weitere Gewitterzelle das Kreisgebiet Unna. Leser schickten uns bis zum frühen Morgen Fotos – wir veröffentlichen hier nur eine kleine Auswahl, zahlreich sind weitere tolle Fotos zu finden auf unserer Facebookseite.

Blitz, Donner und Wolkenbruch im Stadion, von Marco Wrubbel

Als sich noch während der ersten Halbzeit bei einem Spielstand von 0:0 die Himmelsschleusen über Dortmund öffneten und, von Blitz und Donner begleitet, neben veritablen Regenfluten auch dicke Hagelkörner über Fans und Spielern auskübelten, wurde das Spiel für ca. 15 Minuten unterbrochen.

Spielunterbrechung dank sintflutartiger Regengüsse und heftiger Blitze. Foto von Marco Wrubbel.

Die Spieler flüchteten sich in die trockenen Kabinen, die Fans sangen und tanzten währenddessen im Regen, wir unter einer voll aufgedrehten kalten Dusche.

Die Public Viewings im Freien wurden in jäher Folge buchstäblich weggespült. Das sinnbildlichste Foto dieses Abends gelang einer Leserin beim Public Viewing im Unnaer Bornekampbad:

Der letzte Fan im Bornekamp – Foto von Fabienne Jacobsen

Der Westfalenpark – extra fürs Achtelfinale auf die Kapazität von 50.000 Fans aufgestockt – wurde unverzüglich geräumt. Dasselbe galt für die übrigen Fan Zones in Dortmund.

Nach dem Wiederanpfiff kam es zu einem weiteren Zwischenfall im Dortmunder Stadion. Gegen 22.25 Uhr kletterte ein Mann aufs Stadiondach. Einsatzkräfte der Polizei näherten sich ihm, um ihn anzusprechen und einen sicheren Abtransport vom Dach zu gewährleisten. Dafür leuchtete ein Hubschrauber der Polizei das Stadiondach aus. Ein SEK-Kommando fesselte ihn im Anschluss und durchsuchte ihn – er wollte aber offenbar lediglich fotografieren. HIER unser Bericht.

Nach Mitternacht erreichte eine weitere Gewitterfront dann zentral den Kreis Unna.

Gewitter über Bergkamen-Oberaden, von Sven Strunk
Aufziehendes Gewitter über Unna, von Kathi Rück
Aus der düsteren Wolkendecke zuckt der gleißend helle Blitz, von Jana Schremmer
Der Moment des Blitzes, von Dina Stöcker
Über Wickede/Ruhr, von Jessica Koslowski

Die spektakulären Blitze in teils unablässiger Folge gingen auch mit einigen Einschlägen einher, wie uns etwa Steven Kumor aus Bergkamen berichtete.

„Overberge – zwei Naheinschläge live miterlebt. Ich konnte sie Hitzestrahlung spüren.“

Fotoquelle oben: Kachelmannwetter/Blitzortung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here