Fan Zone Friedensplatz und Public Viewing im Westfalenpark abgesagt – Dennoch färbt sich Dortmund rot

0
420
Fotoquelle Dortmund.de

In Dortmund wird es heute (Dienstag, 18. Juni) kein Public Viewing im Westfalenpark geben. Auch die Fan Zone Friedensplatz bleibt geschlossen. Der Grund ist eine Unwetterwarnung. Fans ohne Ticket für das Spiel im Stadion werden gebeten, zu Hause zu bleiben.

Gleichwohl färbt sich die Stadt Rot: 15.000 türkische Fußballs zogen am Nachmittag durch die Stadt in Richtung Stadion, wo die türkische Nationalelf um 18 Uhr auf Georgien trifft.

Die Stadtverwaltung hatte sich am Mittag zur Absage der Fantreffen entschieden, da der Deutsche Wetterdienst ein deutlich ansteigendes Gewitterrisiko meldete. Bis in die erste Nachthälfte müsse mit teils schweren Gewittern gerechnet werden, die lokal unwetterartig ausfallen können. Es drohten außerdem heftiger Starkregen, Blitzschlag und schwere Sturmböen.

„Die Stadt Dortmund als Veranstalterin, Feuerwehr und Sicherheitsbehörden haben die Situation mit Meteorologen intensiv beurteilt. Sie kommen zu dem Schluss, dass die Veranstaltungsorte bei diesen Vorhersagen nicht sicher betrieben werden können. Zudem sind ausreichende Vorkehrungen zu treffen, um bei einer solchen Wetterlage den Weiterbetrieb der Veranstaltungsorte an den Folgetagen sicherzustellen.“

Daher bleiben sowohl die Fan Zone am Friedensplatz als auch das Public Viewing im Westfalenpark heute geschlossen. Die mit den Fan-Verbänden der beiden Nationen geplanten Meeting Points sind abgesagt.

Martin Sauer, Beauftragter der Stadt Dortmund für die EURO 2024:

„Dortmund hat sich auf sehr auf eine große Fan-Party mit zehntausenden türkischen und georgischen Fans in der Stadt gefreut und vorbereitet. „Die Sicherheit der Fans in unserer Stadt hat für uns aber Priorität.“

Fans ohne Ticket werden ausdrücklich gebeten, nicht nach Dortmund zu reisen.

PM Dortmund.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here