Sekundenschlaf: Transporter kracht auf Reisebus – Schwerverletzte und 14.500 € Schaden auf der A2 bei Dortmund

0
708
Rettungswagen. (Archivbild / Nolte)

Bei einem Transporteraufprall auf einen Reisebus sind am frühen Sonntagmorgen (9. Juni 2024) auf der A2 bei Dortmund zwei Menschen schwer verletzt worden.

Der Unfall passierte gegen 3 Uhr in Fahrtrichtung Hannover zwischen Dortmund-Mengede und dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordost.

Nach ersten Ermittlungen nickte der 22-jährige Ukrainer am Steuer des Transporters einen Augenblick am Steuer ein (Sekundenschlaf). Daher prallte er auf den vorausfahrenden Reisebus auf.

Aufgrund der Kollision wurden der Fahrer des Transporters leicht, die 44-jährige Beifahrerin im Reisebus schwer verletzt. Rettungswagen brachte die Frau in ein Krankenhaus.

Die weiteren 9 Buspassagiere verblieben unverletzt.

Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf 14.500 EUR.

Während der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Fahrtrichtung Hannover und richtete eine Ableitung über das Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest ein. Um 8.40 Uhr hob die Polizei die Verkehrssperrungen auf.

Quelle Polizei DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here