Europawahl mit drastischen Verlusten für SPD und Grüne – AfD klar auf Platz 2 – BSW lässt Linke weit hinter sich

1
1187
Screenshot ARD live / 9. Juni 2024, 18.31 Uhr

Bei der Europawahl in Deutschland am heutigen Sonntag, 9. Juni, haben die Ampelparteien die befürchtete Abstrafung der Wähler kassiert.

Laut einer ersten Prognose der ARD und den folgenden Hochrechnungen ab 18.27 Uhr mit nahezu identischem Ergebnis bleibt die in Deutschland regierende SPD noch hinter ihrem schlechten Wahlergebnis der letzten Europawahl vor 5 Jahren zurück.

Auch die Grünen fahren massive Verluste ein.

Die FDP hält ihr Ergebnis von 2019 fast unverändert, ebenso wie die CDU/CSU mit leichten Gewinnen.

Die AfD wird klar zweitstärkste Kraft.

Das erstmals antretende Bündnis Sahra Wagenknecht schafft aus dem Stand 5,5 Prozent, während sich die Linke mehr als halbiert.

Das BSW rekruierte laut der ARD-Wählerwanderungsuntersuchung ihre Wähler hauptsächlich aus der SPD und der Linken. Es ergibt sich ein klares Ostwest-Gefälle: Im Westen bleibt das neue Bündnis bei unter 5 Prozent, im Osten schneidet es zweistellig ab.

Die AfD bekam ihren Stimmenzuwachs vor allem aus der Union, aber auch aus der SPD – also aus der Mitte des Wählerspektrums.

Quelle: ARD live

Die Ergebnisse für den Kreis Unna listen wir HIER auf.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here