Im letzten Jahr 600 Tiere versorgt: Igelhilfe sucht dringend neue Bleibe im Kreis Unna

0
1470

Dringend neue Bleibe für die Igelhilfe für den Kreis Unna gesucht:

Seit vielen Jahren kümmert sich Anna Kuhfuß um verletzte, geschwächte und in Not geratene Igel im gesamten Kreisgebiet. Jetzt wurde die Wohnung in Lünen gekündigt.

Mit einem Hilferuf wandte sich die Tierschützerin am heutigen Sonntag in den sozialen Medien an die Öffentlichkeit und auch an unsere Redaktion.

„Aktuell werden die Igel in Lünen-Mitte versorgt“, berichtet Anna Kuhfuß.

„Wichtig für meine Arbeit ist das Wohnen mit den Tieren. Sie benötigen einen eigenen Raum, nach Möglichkeit ca 25 qm mit Wasseranschluss und Heizung, um die Igel adäquat versorgen zu können.

Damit ich auch Notfälle und in der Babysaison auch Babys behandeln kann, benötige ich eine kleine Wohnung, ca 2,5 Zimmer, die direkt an die Räumen der Igel anschließen.

Ein Garten ist nötig zur Überwinterung und Auswilderung der Tiere ohne Revier.

Da ich nicht mobil bin, wäre eine gute Anbindung zu Geschäften und ÖPNV schön, aber nicht primär wichtig.

Desweiteren muss die mindestens wöchentliche Leerung des Mülls geregelt sein – entweder durch einen große Containertonne oder es sollte okay sein, wenn unser Hänger dort steht und beladen wird. Dieser wird dann einmal wöchentlich von uns geleert.“

Zu Ihrer Arbeit schreibt Anna:

„Wir betreiben Aufklärung, besuchen Schulen, betreuen Pflegestellen und Finder nun schon in der fünften Saison, jedes Jahr. Es kommen immer mehr hilfebedürftige Igel in unsere Station.

Es wäre fatal für die Igel im gesamten Kreis, wenn wir komplett schließen und wegziehen müssten.

Im letzten Jahr waren es an die 600 Tiere, die wir mit Hilfe von Pflegestellen und Findern betreut haben, und auch dieses Jahr war schon sehr viel los

Wir würden gerne hier weiter tätig sein.“

Angebote unter Telefon 0152 318 080 99.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here