26-Jähriger geht in DO-City bei Streit dazwischen und bekommt Messer in den Rücken

0
472
Messerangriff - Symbolbild, Foto Rinke

Wieder eine schwere Messerattacke in Dortmund.

Gestern Abend (27. Mai) kam es auf der Kampstraße zu einer, so die Polizei, „Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen“. Dabei wurde ein 26-jähriger Mann durch einen Messerstich in den Rücken schwer verletzt.

Nach ersten Zeugenaussagen sollen Freunde des 26-Jährigen gegen 18.10 Uhr auf der Kampstraße von dem Täter in arabischer Sprache „angemacht“ worden sein.

Dabei sei auch der Einsatz eines Messers angedroht worden.

Der 26-Jährige, selbst der arabischen Sprache mächtig, ging dazwischen. Daraufhin sei ihm sofort Pfefferspray ins Gesicht gesprüht worden.

Kurz darauf sei er mit einem Messer im oberen Rückenbereich verletzt worden.

Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung.

Durch den Messerstich wurde der 26-Jährige schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der flüchtige Täter wird wie folgt beschrieben- etwa 170 cm groß – 17-18 Jahre alt – weißes Oberteil – dunkle Hose – roter Schal als Kopfbedeckung – nordafrikanischer Phänotyp.

Hinweise bitte an die Kriminalwache unter 0231/132-7441.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here