Wohnraum auch für Mieter: UKBS kauft 61 geplante Wohnungen am Auenpark in Selm

0
229
Die Partner von WILMA, der UKBS und der Landrat bei der Vorstellung ihres gemeinsamen Projekts im Wohnpark "Auenpark" in Selm. (Foto UKBS)

Wie in den meisten Kommunen ist auch im Kreis Unna der Bedarf an attraktivem und bezahlbarem Wohnraum hoch. Das weiß kaum jemand besser als die kommunale Wohnungsgesellschaft UKBS. Sie hat sich in Selm nun mit einem Partner zusammengetan: Neubau von Wohnungen auch zur Miete ist der gemeinsame Plan.

Am Montag unterzeichneten die Unnaer Kreis- Bau- & Siedlungsgesellschaft – kurz UKBS – und der Ratinger Quartiersentwickler WILMA einen Vertrag über den Kauf von 5 geplanten Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 61 Wohneinheiten. Sie sind Bestandteil des WILMA-Projekts „Wohnen am Auenpark“ in Selm.

Mit dem Erwerb erweitert die UKBS ihren Bestand an Wohnraum im Kreis um nachhaltige, energieeffiziente (EH 40) und moderne Wohneinheiten. Besonders erwähnenswert: Mehr als 50 Prozent – nämlich 34 Einheiten – entsprechen den Richtlinien für den öffentlich geförderten Wohnungsbau des Landes NRW, sind also Sozialwohnungen.

„Das Ziel ist klar: Wir wollen – nein wir müssen – mehr bezahlbaren und attraktiven Wohnraum schaffen.

Deshalb freut mich dieser Abschluss zwischen dem Privatunternehmen WILMA und unserer dem Gemeinwohl verpflichteten UKBS ganz besonders. Das hilft sofort und kann zukunftsweisend sein“, lobt Landrat Mario Löhr die Initiative. Löhr ist auch Aufsichtsratsvorsitzender der UKBS.

 „Wir freuen uns, mit dem Ankauf künftig weitere 34 Neubauwohnungen zu geförderten Konditionen anbieten zu können. In Zeiten sinkender Zahlen im Bereich geförderten Wohnraums ist es uns ein Anliegen, die Menschen in und um Selm von diesem hochwertigen Neubauangebot profitieren zu lassen.

Das zeigt, dass wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen und den unter Druck geratenen Mietmarkt mit bezahlbaren Wohnungen entgegentreten“,

unterstreicht UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer die Bedeutung des Ankaufs.

„Für uns ist es in der aktuellen Marktlage besonders erfreulich, wenn wir als Entwickler von nachhaltigem und zukunftsfähigen Wohnangeboten mit unseren Produkten auch öffentliche Träger überzeugen und so für eine gute Durchmischung am Wohnungsmarkt sorgen können“, freut sich Stefan van Dick, Geschäftsführer der WILMA Bau- und Entwicklungsgesellschaft NRW mbH. „Wir sehen unsere Aufgabe darin, bezahlbares Wohnen anzubieten, und sind daher froh, dass wir nicht nur diese Anforderung, sondern auch die Erwartungen der lokal verankerten Wohnungsgesellschaft UKBS erfüllen.“

Die Arbeiten auf dem insgesamt 51.000 Quadratmeter großen Areal direkt am öffentlichen Landschaftspark „Auenpark“ sind bereits in vollem Gange.

Hier entsteht ein gemischtes Quartier, das Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen in einem bereits errichteten Mehrfamilienhaus offeriert. Erste Häuser wurden bereits übergeben und durch die Erwerber bezogen, auch die Wohnungen im Mehrfamilienhaus am nördlichen Ende des Baugebiets stehen kurz vor Fertigstellung, die Übergaben erfolgen zur Zeit. 

  • Insgesamt entstehen in dem modernen Wohnquartier 128 Einfamilienhäuser und sechs Mehrfamilienhäuser mit 82 Wohnungen.
  • 61 von diesen Wohnungen gehen nach Fertigstellung in den Besitz der UKBS über.
  • Die Fertigstellung für das gesamte Quartier ist für 2026 geplant.
  • WILMA übergibt die Wohnungen schlüsselfertig.
  • Über das Kaufpreisvolumen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Hintergrundinfo UKBS-Wohnungen

–        Fünf dreigeschossige Gebäude mit zusätzlichem Staffelgeschoss und je nach Haus 10 bzw. 21 Wohneinheiten

–        Zwei-, Drei- und Vierraumwohnungen

–        67 zugehörige Stellplätze

–        Wärmeversorgung über Luft-Wärmepumpen, Energieversorgung über PV-Anlagen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here