Hellweg-Sporthallen Unna nach Rohrbruch bis auf Weiteres geschlossen – 12 Vereine, GSG und GEK betroffen

0
1238
Schulzentrum Nord in Unna-Königsborn (mit GSG und GEK). Archivbild RB

Leider genau passend zum Ende der Ferien sitzen Hunderte Schüler und Vereinsmitglieder in Unna sprichwörtlich auf dem Trockenen.

Wegen eines Wasserschadens können die Hellweg-Sporthallen in Königsborn bis auf Weiteres nicht genutzt werden, kündigte am Freitagvormittag, 5. April, die Stadt Unna an.

„Ein Rohrbruch hat am Donnerstag, 4. April, zu einem massiven Wasserschaden in den Sporthallen geführt. Das Wasser ist in weiten Teilen unter den Sportboden gelaufen und auch in die elektrischen Anlagen eingedrungen.“

Zur Verkehrssicherung und um den Schaden zu ermitteln, hat die Stadt die Hallen daher bis auf Weiteres für jede Nutzung geschlossen.“

Die Kreisstadt habe umgehend Maßnahmen zur Schadensbegrenzung und -erfassung eingeleitet und die betroffenen Schulen und Vereine, die die Hallen nutzen, informiert.

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium, die Werner-von-Siemens-Gesamtschule Königsborn sowie 12 Vereine nutzen die Hellweg-Sporthallen.

Das Schulverwaltungsamt stehe, so die Stadt, im engen Austausch mit den betroffenen Schulen und versuche, räumlich nah gelegene alternative Sportmöglichkeiten zu realisieren.

„Grundsätzlich können die Schulen bei gutem Wetter den Sportunterricht auch im Freien stattfinden lassen.“

Das Sportamt steht gleichermaßen in Kontakt mit den betroffenen Sportvereinen und unterstützt bei der Organisation von alternativen Trainings- und Spielbetriebsorten.

Die Dauer der Sperrung könne derzeit noch nicht benannt werden.

Pressemitteilung Stadt Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here