Drei Haftbefehle an einem Morgen am Flughafen und im Hauptbahnhof

0
457
Flugzeug im Landeanflug auf Dortmund, Foto von Manuel Fuhrmann.

Bundespolizei vollstreckt drei Haftbefehle an einem Morgen in Dortmund:

Am Dienstagmorgen (5. März) nahmen Bundespolizisten un Dortmund gleich drei gesuchte Straftäter fest: zwei am Flughafen, den dritten am Hauptbahnhof.

Gegen 6:05 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte im Dortmunder Hauptbahnhof einen 49-Jährigen. Ermittlungen ergaben, dass die Staatsanwaltschaft Dortmund per Haftbefehl nach ihm suchen ließ: Das Amtsgericht hatte den Deutschen wegen Sachbeschädigung zu 440 Euro Geldstrafe verurteilt.

Tag der offenen Tür bei HSIAnzeige

Er wurde zunächst festgenommen und zum Bundespolizeirevier gebracht. Dort konnte er 220 Euro zahlen, die andere Hälfte der Strafe beglich seine Tochter, so dass ihr Vater die Haftstrafe in einer Justizvollzugsanstalt umgehen konnte.

2 Stunden später, gegen 8 Uhr, wurde ein Bulgare an der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges in Richtung Sofia/ Bulgarien am Flughafen vorstellig. Auch nach diesem ließ die Staatsanwaltschaft Dortmund fahnden: Das Amtsgericht Rheine hatte den 26-Jährigen bereits im Februar 2023 wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer Geldstrafe in Höhe von 40 Tagessätzen á 30 Euro verurteilt.

Die Bundespolizisten nahmen den Mann fest. Auch er rief einen Verwandten an, der die Summe in Gesamthöhe von 1200 Euro (zzgl. Verfahrenskosten) entrichtete, so dass der Verurteilte seine Reise fortsetzen durfte.

Zur gleichen Zeit erschien ein 43-Jähriger an der Einreisekontrolle eines Fluges aus Iasi/ Rumänien: Recherchen ergaben, dass die Staatsanwaltschaft Köln per U-Haftbefehl nach ihm fahnden ließ.

Das Amtsgericht hatte gegen den Rumänen Untersuchungshaft angeordnet, da er in Verdacht steht, 36 besonders schwere Diebstähle begangen zu haben. Zudem wird er in 123 Fällen des Computerbetrugs verdächtigt.

Die Einsatzkräfte nahmen den Gesuchten fest, sodass dieser einem Haftrichter vorgeführt werden konnte.

Quelle Bundespolizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here