Fundament der Freiwilligen Feuerwehr Unna: Löschgruppe Mitte wird 150 Jahre alt

0
293
Die Ortsvorsteherin von Unna-Mitte, Ines Nieders-Mollik, der Beigeordnete Markus von der Heide, Bürgermeister Dirk Wigant, der neue Löschgruppenführer Fabian Feldhaus, Kreisbrandmeister Martin Weber, Wehrleiter Hendrik zur Weihen und Amtsleiter Olaf Weischenberg (von links) mit den Präsenten anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Löschgruppe Unna-Mitte. Foto Stadt Unna

Wenn die Jahresdienstbesprechung einer Löschgruppe deutlich später als sonst stattfindet, muss es dafür einen besonderen Grund geben – und den hat die Löschgruppe Unna-Mitte in diesem Jahr definitiv:

Am 2. März 1874 gründete eine Gruppe junger Männer mit der „Turnerfeuerwehr“ die Basis dessen, was sich im Laufe der folgenden Jahrzehnte zur Löschgruppe Unna-Mitte entwickelte und damit das Fundament für die heutige Freiwillige Feuerwehr Unna legte.

Auf den Tag genau 150 Jahre nach diesem Meilenstein in der Unnaer Feuerwehr-Geschichte trafen sich nun die Mitglieder der Löschgruppe mit vielen geladenen Gästen zu einer ganz besonderen Jahresdienstbesprechung im Katharinenhof.

Mit der Fusion der „Turnerfeuerwehr“ mit der 1879 gegründeten Bürgerfeuerwehr taucht im Jahr 1886 erstmals die Bezeichnung „Freiwillige Feuerwehr Unna“ in den Geschichtsbüchern auf. 

Schon früh forderten Großbrände, wie der einer Scheune am Morgentor im November 1892, die junge Wehr. Technische Neuerungen erleichterten in den Folgejahren die Arbeit der Kameraden: So wurde im Dezember 1914 die erste elektrisch betriebene Sirene auf dem alten Rathaus am Markt in Betrieb genommen und 1936 übergab die Stadt Unna das erste für Feuerwehrzwecke umgebaute Motorfahrzeug an die Freiwillige Feuerwehr.

Mit der Inbetriebnahme der Feuer- und Rettungswache an der Florianstraße wurde die alte Feuerwache an der Gesellschaftsstraße aufgegeben. Um dem Feuerwehrschutz weiterhin innerhalb des Verkehrsringes sicherzustellen, bezog die Löschgruppe Unna Mitte zusätzlich zur neuen Feuer- und Rettungswache einen Stützpunkt an der Lindenbrauerei. Heute bildet der Stützpunkt am Nordring den wichtigen zweiten Standort in unmittelbarer Innenstadtnähe.

Neuer Löschgruppenführer ernannt

39 aktive Mitglieder zählt die Löschgruppe Unna-Mitte heute; hinzu kommen neun Mitglieder in der Ehrenabteilung. 244 Mal rückten die Kameradinnen und Kameraden im vergangenen Jahr zu Einsätzen in der Innenstadt aus, um ihren Nächsten zu helfen – genauso wie ihre Vorgänger seit 150 Jahren.

Im Rahmen dieser besonderen Jahresdienstbesprechung wurde mit Fabian Feldhaus ein neuer Löschgruppenführer ernannt. Zudem beförderte Wehrleiter Hendrik zur Weihen Alexander Hämel zum Unterbrandmeister und Patrick Schüssler zum Brandinspektor. Ein weiteres besonderes Jubiläum konnte Josef Baumeister feiern: Er wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Löschgruppe überreichte Kreisbrandmeister Martin Weber eine Ehrenurkunde im Namen der Landesregierung sowie eine Ehrenurkunde des Kreises Unna. Bürgermeister Dirk Wigant würdigte das Engagement der Kameradinnen und Kameraden, dankte ihnen für ihren Einsatz und überreichte als Geschenk zum Jubiläum ein C-Strahlrohr mit Widmungsplakette.

PM Stadt Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here