Sorge um Unnas Rossmann-Nachfolger KODi – Non Food-Discounter steckt in der Krise und strukturiert um

0
2515
Der Non-Food-Discounter KODi folgte im Spätherbst 2022 an der Bahnhofstraße in Unna auf Rossmann. (Foto Rinke)

Freude und Erleichterung waren groß in Unna, als im Spätherbst 2022 in der leer gezogenen früheren Rossmann-Filiale auf der Bahnhofstraße der Nachfolger KODi eröffnete.

Nach dem Umzug der Drogeriekette in das neue Einkaufszentrum Mühle Bremme im Juli jenes Jahres war das weiträumige Ladenlokal quer gegenüber zur Einmündung Morgenstraße einige Monate verwaist gewesen.

Branchenbeobachter hoffen nun, dass KODi nicht nur ein kurzes Gastspiel in Unna gegeben habe wird. Denn unter den Mitarbeitern des Nonfood-Discounters geht seit einigen Monaten die Sorge vor Filialschließungen um.

Das Unternehmen steckt in der Krise und hat nach Berichten der Lebensmittel Zeitung den Branchenexperten Christian Müller als Sanierungsberater beauftragt.

Dieser hatte zuvor schon andere Großhändler dabei unterstützt, sich zu „verschlanken“ und durch Umstrukturierungen wieder wettbewerbsfähiger zu werde.

Eine Sprecherin von KODi wurde in der Branchenzeitung mit der Auskunft zitiert, dass „unsere gesamte Organisation und alle Prozesse auf dem Prüfstand“ stünden. Nach Meldungen von diesem Wochenende rückt eine Ex-Tedi-Managerin rückt an die Spitze des Vertriebs. Das Sortiment wird gestrafft.

Dementiert wurden bereits im Oktober Berichte, wonach in der Zentrale eine größere Zahl von Mitarbeitern entlassen werden sollten. Nicht ausgeschlossen hat die Unternehmerseite hingegen, dass in den rund 250 Filialen und deren Belegschaften eingespart werde. Auch Standortschließungen und Fusionen sind in den Szenarien inbegriffen.

Als Nahversorger des täglichen Bedarfs sucht sich KODi seine Standort überwiegend mittleren und kleinen Innenstädten. Das Sortiment umfasst laut Unternehmensdarstellung ca. 3500 Artikel – insbesondere des täglichen Bedarfs, z. B. aus den Bereichen Drogerie, Haushalt, Putzen und Reinigen, Desinfektion, Küche, Schreibwaren sowie Lebensmittel und Getränke. KODi führt sowohl Herstellermarken als auch Eigenmarken.

KODi ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Sitz in Oberhausen und aktuell ca. 2300 Mitarbeitern. Der Discounter betreibt ca. 250 Standorte in Deutschland, den Großteil in NRW. Angegliedert ist ein Onlineshop mit bundesweiter Lieferung.

Rossmann war am 7. 7. 2022 in das Einkaufszentrum Neue Mühle umgezogen, hatte ebenso wie Schuhmoden Deichmann seinen Standort in der Innenstadt damit gewechselt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here