15-Jähriger in der Nordstadt mit Messer ausgeraubt

0
228
Messerangriff - Symbolbild, Quelle RB

In der Dortmunder Nordstadt ist am Freitagabend (12.1.) ein 15-jähriger Jugendlicher unter Bedrohung mit einem Messer ausgeraubt worden.

Der Jugendliche war gegen 19.20 Uhr auf der Krimstraße unterwegs. Kurz vor der Bahnunterführung (Hauptbahnhof) näherte sich ihm ein Mann von hinten.

Er riss dem Jungen den Rucksack vom Rücken und zeigte danach drohend ein Messer vor. Dann sagte der Räuber etwas in unverständlicher Sprache, woraufhin der 15-Jährige davonrannte.

Der maskierte Täter wird wie folgt beschrieben: zwischen 30 und 40 Jahre alt mit einer Größe von etwa 1,75 Metern, er war komplett schwarz gekleidet, trug eine Mütze und Handschuhe.

Hinweise wie immer an die Polizei.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here