DO: Verwirrter fuchtelt auf offener Straße mit Küchenmesser herum – Mit Taser gestoppt

0
367
Messerangriff - Symbolbild, c/o Rinke

Polizeibeamte in Dortmund haben am gestrigen Mittwochnachmittag (10. Januar) einen mit einem Küchenmesser hantierenden Mann auf dem Heiligen Weg mit einem Taser überwältigt. Auf die reine Androhung reagierte er zuvor nicht.

Der Notruf ging um 15.50 Uhr ein: Eine offensichtlich verwirrte Person sollte an der Löwenstraße offen mit einem Messer hantieren.

Auf dem Heiligen Weg trafen Polizisten den Mann an. Er fuchtelte mit einem Küchenmesser in der Luft herum.

Auf mehrfache Ansprache reagierte der 43-jährige Dortmunder nicht. Auch nach Androhung des Tasers erfolgte keine Reaktion, worauf die Beamten das Gerät einsetzten und den Mann anschließend überwältigen.

Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten ein weiteres, selbstgebautes Messer. „Augenscheinlich stand der 43-Jährige unter starkem Einfluss von Alkohol und / oder Betäubungsmitteln“, berichtet ein Polizeisprecher.

Nach rettungsdienstlicher Begutachtung brachten die Beamten den Mann unverletzt ins Polizeigewahrsam, um mögliche Straftaten zu verhindern.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here