Zwei 15-Jährige in Dortmunder Hinterhof ausgeraubt

0
491
Symbolbild, Quelle RB

Zwei Jugendliche sind am Donnerstagabend (28. Dezember) in einem Hinterhof in der Dortmunder Innenstadt ausgeraubt worden. Beide blieben zum Glück unverletzt.

Die beiden 15-Jährigen hielten sich gegen 18.30 Uhr in einem Hinterhof gegenüber einem Seniorenheim am Eisenmarkt auf, als zwei Unbekannte auf sie zukamen. Diese forderten die Herausgabe von Wertgegenständen.

Als die Jungen nicht sofort gehorchten, bekam einer einen kräftigen Schlag ins Gesicht verpasst. Er gab daraufhin seine Umhängetasche heraus.

Anschließend griff der Täter noch in seine Hosentaschen und entwendete sein Mobiltelefon. Als der zweite Junge seinem Begleiter helfen wollte, nahm sich der zweite Räuber ihn vor: Er versetzte dem 15-Jährigen einen heftigen Stoß und stahl ihm Bargeld aus der Jacke.

Anschließend flüchteten die Räuber in nördliche Richtung.

Die beiden Kriminellen werden wie folgt beschrieben: Einer soll etwa 175 cm groß und ca. 20 bis 25 Jahre alt gewesen sein, dunkelhäutig und bekleidet mit einer weißen Jacke mit schwarzen Streifen auf der Brust, schwarzer Hose, schwarzen Schuhen sowie einer schwarzen Mütze. Der andere war ca. 180 bis 185 cm groß, ca. 20 bis 25 Jahre alt, hatte einen dunkleren Teint und einen dunklen Vollbart. Er war wie folgt gekleidet: schwarze Jacke, schwarze Hose, schwarze Schuhe, schwarze Handschuhe und schwarzer Schlauchschal.

Hinweise gehen bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here