Volltrunken gestoppt, Führerschein verloren, wieder eingestiegen, weitergefahren: Unnaer erweist sich als unbelehrbar

0
7445
Foto: Symbolfoto - Rinke

Als unbelehrbar erwies sich ein Unnaer, der in der Nacht zu Sonntag gleich zweimal volltrunken am Steuer eines Pkw erwischt wurde.

Beamte der Polizei Unna kontrollierten am Samstagabend (2.12.2023) um 23:00 Uhr besagten 62-jährigen Fahrzeugführer aus Unna zunächst in der Stadt an der Morgenstraße. Da er offensichtlich stark alkoholisiert war, musste er die Polizisten zur Wache begleiten.

Dort angekommen, wurde ihm zuerst eine Blutprobe und dann auch sein Führerschein abgenommen. Der Mazda des Mannes musste in der Nähe der Autobahnauffahrt Kamener Kreuz stehen bleiben.

Die fehlende Fahrerlaubnis hielt den 62-jährigen allerdings nicht davon ab, direkt zu seinem Auto zurückzukehren:

Und so fiel einige Stunden später, gegen 4.15 Uhr am Sonntagmorgen, einem aufmerksamen Bürger ein verdächtiger Mazda auf. Dieser fuhr auf der A44 in Richtung Kassel (Höhe Unna) in Schlangenlinien. Der Fahrer blinkte permanent, beschleunigte und bremste ohne erkennbaren Grund.

Beamte der Autobahnpolizeiwache Arnsberg hielten das Auto an – und trafen auf den bekannten Fahrer, der offensichtlich noch immer stark angetrunken war. Neben einer zweiten Blutprobe wurde ihm dieses Mal auch der Fahrzeugschlüssel abgenommen.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here