Erneut mehrere Einbrüche – Bönener und Oberadenerin treffen Täter in ihren Wohnräumen

0
588
Foto: Symbolbild Pixabay

Auch für den Wochenbeginn meldet die Kreispolizei Unna wieder mehrere Einbrüche. In zwei Fällen standen Bewohner den Tätern Auge in Auge gegenüber.

Am Dienstag (28.11.23) kam es zwischen 19.00 Uhr und 19.45 Uhr in der Stormstraße in Bergkamen-Oberaden zu einem Einbruch. Durch ein auf Kipp stehendes Fenster konnten die unbekannten Täter in die Erdgeschosswohnung gelangen und entwendeten ein Smartphone.

Außerdem wurde um 18.20 Uhr in ein Einfamilienhaus in Oberaden eingebrochen. Im Pantenweg verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in das Haus. Dort trafen sie auf die Bewohnerin.

Die Täter flüchteten daraufhin ohne Beute zu Fuß in einen nahegelegenen Feldweg. Sie sind männlich, ca. 20-25 Jahre alt, 1,70-1,75 Meter groß und dunkel gekleidet gewesen, außerdem trugen sie schwarze Kapuzenpullover mit der Kapuze ins Gesicht gezogen. Einer der Täter sprach fließend Deutsch.

In Bönen passierten nach gleich 6 Einbrüchen am vergangenen Wochenende am Dienstag erneut zwei, und zwar innerhalb kürzester Zeit:

Um 18.25 Uhr bemerkte ein 51-jähriger Bönener eine unbekannte Person in seinem Wohnzimmer eines Mehrfamilienhauses. Beim Erblicken des Bewohners flüchtete der Unbekannte ohne Beute aus dem Fenster in Richtung Feldstraße.

Der Täter, der sich durch ein Fenster in die Wohnung eingedrungen war, soll ca. 1,85 Meter groß und schlank sein. Er hatte eine dunkle Maskierung im Gesicht, war dunkel gekleidet und trug eine Mütze.

Ebenfalls verschaffte sich zwischen 7.20 und 18.40 Uhr ein unbekannter Täter gewaltsam durch eine Balkontür Zutritt zu einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Woortstraße. Dort durchwühlte er sämtliche Räume. Angaben zu entwendeten Gegenständen liegen aktuell nicht vor.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich in beiden Fällen um ein und denselben Täter gehandelt haben könnte.

Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 – 921 3220 oder per Mail an poststelle.unna@polizei.nrw.de zu wenden.

Quelle KPB Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here