Verurteilter Betrüger tauchte 5 Jahre unter: Abflug in die Freiheit dank liquider Verwandtschaft

0
636
Flugzeug über Unna-Königsborn - Foto Rinke

Freiheit dank Verwandten – wohl dem, der spontan liquide Angehörige hat:

Geschlagene 5 Jahre war ein verurteilter Betrüger untergetaucht, bis er jetzt leichtfertig am Dortmunder Airport den Abflug nach Polen machen wollte. Bei de der Ausreisekontrolle des Flugs nach Kattowitz fiel den Bundepolizisten auf, dass nach diesem 56-Jährigen Flugpassagier die Staatsanwaltschaft Wuppertal suchte – und zwar schon ziemlich lange:

Im Dezember 2018 war der Pole wegen Urkundenfälschung zu 1000 Euro Geldstrafe verurteilt worden, hatte aber nicht gezahlt und sich auch der ergangenen Haftantrittsladung nicht gestellt.

Nach seiner Festnahme am Flughafen wusste er sich gleichwohl zu helfen: Flugs kontaktierte der Verurteilte einen Verwandten, der die geforderte Gesamtsumme in Höhe von 1.000 Euro wenig später bei einer Polizeiwache in Wuppertal einzahlte.

So verhinderte der liquide Angehörige in letzter Sekunde die 50-tägige Haftstrafe seines Verwandten. Der machte dann als freier Mann wie geplant den Abflug nach Polen.

Quelle Bundespolizei DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here