Obdachlose in Iselohn erschossen // Schlag gegen illegalen Drogenhandel in Fröndenberg

0
569

Fröndenberg im Süden des Kreises und die angrenzende Nachbarstadt im Märkischen Kreis sorgen am heutigen Mittwoch, 27. September, für überregionale Schlagzeilen.

In Iserlohn wurde auf der Treppe eines Geldinstituts eine obdachlose Frau erschossen – den Tatverdächtigen nahm ein SEK fest.

Aus Fröndenberg meldet die Kreispolizei Unna einen „bedeutenden Schlag“ gegen den Drogenhandel – es wurden Drogen im Straßenverkaufswert von gut 100.000 Euro gefunden.

Lesen Sie weiter auf unserem Partnerportal Ausblick am Hellweg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here