Perspektive für Garten Mille Fiori: „Club Handicap“ übernimmt das Kleinod an der Schulstraße

0
455
Der Garten Mille Fiori neben dem Reallabor Schulstraße. (Archivfoto RB)

„Sie haben etwas Neues in unserer Stadt angestoßen, das nachhaltig Wirkung zeigt. Dafür sind wir Ihnen sehr dankbar.“ –

Mit diesen Worten, so berichtet die Stadtpressestelle, habe sich Bürgermeister Dirk Wigant am Montag, 18. September, bei dem Ehepaar Frauke und Dietmar Nowodworski für seinen jahrelangen Einsatz für das Beet an der Schulstraße bedankt.

Die Künstler hatten sich der städtischen Fläche, die ungenutzt brach lag, 2019 angenommen und sie seitdem liebevoll zu einem Kleinod in der Unnaer Innenstadt umgewandelt.

Die Stadtverwaltung betont, wie sehr sie diesen Einsatz anerkenne:

„Viel Zeit, Herzblut, kreative Energie und auch Geld investierte das Unnaer Künstlerpaar in dieser Zeit in den Garten „Mille Fiori“ – mit Erfolg: Die einstige Brachfläche wurde schnell zu einer beliebten Anlaufstelle für Menschen, die abseits des Trubels in der Innenstadt einen Ort der Ruhe und Kreativität suchten.“

Bürgermeister Wigant hatte in dieser Sache gute Nachrichten mitgebracht, denn mit dem „Club Handicap e.V.“ habe sich ein engagierter neuer Partner der Stadt gefunden, um den Garten „Mille Fiori“ im Sinne der Eheleute Nowodworski weiterzuführen.

Der „Club Handicap“ bereitet seit über 40 Jahren Menschen mit psychischen Erkrankungen wie beispielsweise Depressionen, Angststörungen oder Zwangserkrankungen auf eine Rückkehr in den Alltag und einer Wiedererlangung von sozialer und beruflicher Teilhabe vor. Dazu zählen neben vielen anderen therapeutischen Interventionen auch die Ergotherapie und interne Arbeitstherapie – nach Überzeugung der Beteiligten „ein idealer Brückenschlag zu dem künstlerischen Ansatz des Gartens „Mille Fiori““.

Der Garten Mille Fiori neben dem Reallabor Schulstraße. (Archivfoto RB)

Mit Markus Bast war am Montag der Verwaltungsleiter des gemeinnützigen Vereins mit zu dem Gesprächstermin gekommen. „Wir haben sofort gesagt, dass das genau zu uns passt und wir mit unseren Patienten hier etwas wirklich Wertvolles gestalten können“, sagte Bast.

Die Nähe des „Clubs Handicap“zum Garten sei ein großer Vorteil.

Die Stadtverwaltung sicherte zu, das Engagement des Vereins „nach Kräften zu fördern“. Die offizielle Übergabe soll Mitte Oktober sein.

PM Stadt Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here