Vater und Sohn bei Messerattacke schwer verletzt: Fotofahndung

5
3460
Foto: ©A. Reichert

Es war ein Angriff aus heiterem Himmel und traf die Opfer völlig unvorbereitet.

Zwei Dortmunder, Vater (49) und Sohn (22), hielten sich am 17. Februar 2023 gegen 14 Uhr an einem Imbiss in der Dortmunder Nordstadt auf, Ecke Brunnenstraße /Missundestraße.

Dort entwickelte sich zunächst ein verbaler Streit mit 4 unbekannten Männern.

Einer zog plötzlich ein Messer und ging auf die beiden los:

Eins der Opfer bekam einen Stich in die linke Schulter, dem anderen versetzte der Angreifer einen Messerstich in den Oberkörper, bei dem auch die Lunge verletzt wurde.

Von dem Messerstecher konnten Lichtbilder gefertigt werden.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei führten nicht auf die Spur des Täters. Auch seine Identität ist nicht bekannt.

Nach einem Beschluss des Amtsgerichts Dortmund veröffentlicht die Polizei nun die Fotos und fragt:

Wer kennt den Namen und/oder den Aufenthaltsort des Mannes?

Hinweise bitte an die Kriminalwache des Polizeipräsidiums Dortmund unter Tel. 0231 / 132 7441.

Quelle Polizei Dortmund

5 KOMMENTARE

  1. Das kommt davon,bwenn man eine Regierung gewählt hat, die aus ideologischen Gründen Jeden einwandern lässt.

  2. Und auch meinen Dank, an eine Zeitung die es noch weiss, uns Bürger (Gleichheitsgebot: „uns alle“) zu warnen…

    • „Vorwarnen“ können wir nicht nachvollziehen. Wir geben hier eine Fotofahndung der Polizei wieder wie oft mehrmals jede Woche.

  3. Das wissen wir nicht, woran es liegt, Peter. Fragen Sie bei dem von Ihnen als Leser mitfinanzierten „Schm***blättchen“ doch einfach selbst nach, statt uns hier zu fragen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here