Künstlerhaus Buschulte e. V. sucht neue Mitstreiter mit Interesse an insbesondere Glasmalerei

0
302
Glasmalereien von Wilhelm Buschulte in Soest, St. Patrokli_© Lina Frubrich

Anlässlich des 100jährigen Geburtstages von Maria und Wilhelm Buschulte möchte sich der Künstlerhaus Buschulte e. V. in diesem Jahr neuen Themen und Aufgaben widmen.

Es soll eine Neuausrichtung stattfinden, für die Personen gesucht werden, die sich für einen bedeutenden, künstlerischen Nachlass, bildende Kunst und insbesondere Glasmalerei interessieren. Es wird derzeit wieder aktiver nach Personen gesucht, die sich gerne mit Kunstwerken, Ausstellungen oder auch der Betreuung und Entwicklung von Veranstaltungen auseinandersetzen möchten.

Nachdem es in den letzten drei Jahren sehr ruhig um den Verein wurde, möchte sich dieser mit der neuen Vorsitzenden Lina Frubrich wieder mehr dem künstlerischen Schaffen des bekannten Künstlerehepaares Maria und Wilhelm Buschulte widmen. Anlass bietet hierfür u.a. die große Ausstellung „Maria und Wilhelm Buschulte. Mit den Farben des Lichts“ im Museum Haus Opherdicke.

Erste Impulse konnte der Verein durch eine Kooperation im Rahmen dieser Ausstellung setzen. Hierbei bringen sich Mitglieder des Vereins in das Rahmenprogramm ein.

So lädt der Künstlerhaus Buschulte e. V. bereits am Samstag, 25. März, zur Exkursion nach Werl und Soest ein, um sich gemeinsam die Glasmalereien von Wilhelm Buschulte in drei verschiedenen Kirchen anzuschauen.

(Die Anmeldung erfolgt über die VHS Unna: Stichwort „Buschulte“).

Vorstand KHB_W. Barrenbrügge, L. Frubrich, L. Buschulte, W. Buschulte_© KHB e. V.

Für solche oder auch ganz neue Formate sucht der Verein nun Mitglieder, die sich gerne in einem künstlerischen Bereich engagieren wollen. Falls es Interesse an einer Beteiligung oder auch Rückfragen gibt, kann man sich sehr gerne jederzeit an den Vorstand, bestehend aus Lina Frubrich, Wilhelm Buschulte (2. Vorsitzende), Lis Buschulte (Schriftführerin) und Wolfgang Barrenbrügge (Kassenwart), unter kuenstlerhaus@buschulte.com wenden.

In naher Zukunft soll auch die Satzung des Vereins gänzlich überarbeitet werden, da sich seit der Gründung am 20. März 2015, also vor genau acht Jahren, einiges geändert hat. Die bevorstehende Schenkung mit Kunstwerken aus dem künstlerischen Nachlass seitens der Familie Buschulte an die Stadt Unna in diesem Jahr oder auch durch den Verkauf der Räumlichkeiten, die der Verein sonst für Ausstellungen nutzte, wird sich der Verein neu positionieren.

PM Künstlerhaus Buschulte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here