Unterbringung und Betreuung von Menschen aus der Ukraine: Infonachmittag im „Fässchen“ Unna

0
162
Symbolbild Ukrainehilfe - Quelle Ausblick am Hellweg

„Wer mehr weiß, kann besser helfen“:

Die Unterbringung und Betreuung von ukrainischen Geflüchteten ist Thema einer Veranstaltung, zu der die SPD Arbeitsgemeinschaft 60 plus am Mittwoch, 22. März um 15.30 Uhr ins „Fäßchen“ an die Hertinger Straße 12 einlädt.

Über die aktuelle Situation berichtet Till Knoche, Bereichsleiter Soziales, Wohnen, Demografie und Integration der Kreisstadt Unna. 

Alle Interessierten – auch Nicht-Mitglieder – sind herzlich eingeladen.

Nach dem Vortrag soll über mögliche Hilfsmaßnahmen gesprochen werden, die dazu beitragen, die Situation der Geflüchteten zu verbessern.

Hintergrund: Die AG SPD 60 plus ist eine der insgesamt 11 Arbeitsgemeinschaften der SPD. Ziel der AG ist es, die Interessen der Älteren innerhalb und außerhalb der SPD zu vertreten und das Engagement der Älteren zu fördern.

Mitglieder der AG60plus beim Austausch. – Foto SPD AG 60plus


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here