Fanbrief: Liebe Fußballfreunde von S04 und BVB!

0
156
Foto c/o Rinke

Vor dem Revierderby am heutigen Samstag, 11. März 2023, in der VELTINS-Arena schreibt die Bundespolizei den Fams beider Vereine einen „Fanbrief“.

„Keine Toleranz von gewalttätigem Verhalten

Wir freuen uns über jeden Fan, der zur gewaltfreien Unterstützung seiner Mannschaft anreist. Die Bundespolizei unterscheidet zwischen friedlichen und gewalttätigen Fans, aber nicht nach Vereinszugehörigkeit.

Gegen Personen, die anreisen um ihre Aggressionen auszuleben und Gewaltdelikte zu begehen, wird die Bundespolizei konsequent einschreiten.

Unser Hauptanliegen ist es, den friedlichen Fußballfans und anderen Reisenden eine sichere An- und Abreise zu gewährleisten.

Eine Weiterreise von Straftätern mit Zügen der Eisenbahnverkehrsunternehmen zum Spielort wird untersagt werden.

In diesem Zusammenhang weisen wir auf die Allgemeinverfügung der Stadt Gelsenkirchen hin. Demnach ist rund um den Hauptbahnhof, von 15 bis 18:30 Uhr, das Mitführen von gefährlichen Gegenständen, inklusive Glasflaschen und Getränkedosen untersagt.

Hin- und Rückreise mit Zügen:

Die Bundespolizei wird alles dazu beitragen, dass Ihre Anreise nach Gelsenkirchen störungsfrei verläuft. Hierzu beachten Sie bitte die Hinweise der jeweiligen Fanbeauftragten und den Weisungen der Einsatzkräfte.

Zusätzlich stehen den Anhängern des BVB zur An- und Abreise zum Spielort drei zusätzliche Zugverbindungen zur Verfügung. Sollten hier im Nachhinein in Waggons Beschädigungen festgestellt werden, stehen diese für die Rückfahrt dann nicht mehr zur Verfügung. Das wird unweigerlich zur geringeren Kapazitäten für die Rückfahrt führen.

Diese zusätzlichen Züge fahren ab dem Hbf. Dortmund:

14:52 Uhr von Gleis 26

15:16 Uhr von Gleis 21 15:53 Uhr von Gleis 26

Weitere nützliche Informationen für die An- und Abreise finden sie auch unter www.bahn.de

Gefahrenhinweise zum Thema Pyrotechnik:

Wir weisen ausdrücklich alle Fans darauf hin, dass die Verwendung von Pyrotechnik nicht erlaubt ist. Gerade beim Gebrauch in Zügen, auf Personenbahnhöfen und in Fußballstadien werden dadurch Menschen erheblich gefährdet. Das Mitführen und Abbrennen von Pyrotechnik ist grundsätzlich strafbar und wird durch die Bundespolizei konsequent verfolgt.

Helfen sie mit, dass das Derby ein sportliches und faires Event wird.“

Quelle Bundespolizei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here