145 Verstöße bei kreisweiter Verkehrskontrolle

0
294
Polizeikontrolle - Symbolbild RB

Bei einem kreisweiten Schwerpunkteinsatz hat die Polizei am Montag (06.02.2023) insgesamt 145 Verkehrsverstöße verzeichnet. Im Fokus standen zwei Hauptunfallursachen: Ablenkung und Geschwindigkeit.

Einsatzkräfte der Polizeiwachen Kamen, Schwerte, Unna und Werne sowie des Verkehrsdienstes zogen folgende Bilanz:

- 117 Fahrer überschritten die vorgeschriebenen
Tempolimits bis zu 15 km/h. Die Folge: Verwarnungsgelder.
- Drei Fahrer waren mindestens 16 km/h zu schnell. Auf sie
kommen Ordnungswidrigkeitenanzeigen zu.
- Darüber hinaus gab es noch 25 weitere Verstöße (unter anderem
Handy, Rotlicht, Stoppschild, Gurt.

Quelle Kreispolizei Unna 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here