Autofahrer schenkt Kind Pokémonkarten und wird im Netz zu „polizeibekanntem Täter“

2
619

Fpr große Aufregung unter Eltern und Falschbehauptungen in sozialen Netzwerken hat ein Autofahrer gesorgt, der in Dortmund-Brackel einem Kind Pokémonkarten schenkte. In Windeseile wurde er im Netz zum „polizeibekannten Täter“ abgestempelt.

Lesen Sie HIER weiter.

2 KOMMENTARE

  1. Es ist so nervig, echt. Ich habe 4 Kinder und alle 4 wissen das nicht jeder nett ist aber genauso das nicht jeder ein Arsch ist. Und echt, alle paar Monate flippen.irgendwie die Eltern aus ohne mal die ganze Situation von der anderen Seite zu betrachten und damit werden alle immer verrückter und die Kids immer eingeschränkter. Bitte, bitte hört auf damit. Wenn ihr meint das irgendwie was nicht okay ist dann schaltet die Polizei ein aber bitte erst über Plattformen gehen wenn was erwiesen ist. So ist das doch Scheiße. Der Mann schenkt nie wieder Kids die Karten und die schöne Erfahrung machen die Kids auch nicht mehr. Was hatten wir selber für schöne Zeiten…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here