Über 700 feiern in Dortmund-Nord den WM-Sieg Marokkos – Steinwurf beschädigt Polizeiauto

0
245
Marokkanische Flagge - Quelle Pixabay

Nach dem WM-Achtelfinalspiel zwischen Spanien und Marokko haben sich Fans der siegreichen marokkanischen Fußballmannschaft am Dienstagabend (6. Dezember) im Bereich der Münsterstraße im Dortmunder Norden versammelt und ausgelassen gefeiert.

„In der Spitze hielten sich dort bis zu 750 Personen auf. Die Polizei zeigte Präsenz und musste zeitweise Verkehrsmaßnahmen treffen“, heißt es im Bericht der Dortmunder Polizei dazu.

Die Ansammlung begann direkt im Anschluss an das Fußballspiel. Aus anfänglich rund 300 Personen wurden in der Spitze bis zu 750, weshalb die Beamten im Bereich Münsterstraße/Kirchplatz/Lambachstraße/Heroldstraße präsent waren.

„Es herrschte überwiegend eine ausgelassene Feierstimmung. Aus der Menge heraus wurden vereinzelte, überwiegend veranstaltungstypische Straftaten begangen.“

So fertigten die Beamten unter anderem fünf Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz wegen des Abbrennens pyrotechnischer Erzeugnisse, eine wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine wegen eines Raubs, bei dem einem 16-jährigen Dortmunder in der Menge das Mobiltelefon entwendet wurde.

Zudem schrieben die Beamten Anzeigen aufgrund eines Steinwurfs in ihre Richtung, bei dem ein Streifenwagen leicht beschädigt wurde.

Gegen 21.30 Uhr waren starke Abwanderungstendenzen zu erkennen und die Verkehrsmaßnahmen konnten aufgehoben werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here