„Ein Starkbier bitte“: Tankstellenmitarbeiter an B1 in Unna meldet sturzbetrunkenen Autofahrer

0
582
Foto: Symbolfoto - Rinke

Er war buchstäblich sturzbetrunken. Kaufte nichtsdestotrotz eine Dose Starkbier, setzte sich in Auto – und fuhr tatsächlich weiter.

Geistesgegenwärtig reagierte am Mittwochabend (2. 11.) ein Mitarbeiter der Aral-Tankstelle an der B1 in Unna.

Ein Kunde kam gegen 19.40 Uhr aufs Tankstellengelände gefahren und kaufte – sichtlich alkoholisiert – eine Dose Starkbier. Damit setzte er sich wieder in sein Auto und fuhr davon.

Der Angestellte wählte unverzüglich den Notruf. Die Polizei konnte aufgrund des Kennzeichens den Autofahrer schnell ermitteln: Einsatzkräfte trafen den Mann vor seiner Wohnanschrift an – er hielt das Dosenbier in der Hand.

Alkoholgeruch wehte den Polizeibeamten entgegen.

Der 44-jährige Unnaer wurde zur Polizeiwache am Nordring gebracht. Dort ergab ein Atemalkoholtest mehr als 2,8 Promille. Ein diensthabender Arzt entnahm ihm eine Blutprobe.

Ermittlungen ergaben obendrein, dass der 44-jährige Deutsche keine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Nun muss er sich mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis auseinandersetzen.

Quelle Kreispolizei Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here