Heizkörper platzte: Großer Wasserschaden in Kamener Realschule – Viele Räume wochenlang nicht nutzbar

0
279
https://www.fnr-kamen.de/startseite/ - Screenshot

Umfangreicher Wasserschaden im Schulzentrum an der Gutenbergstraße:

Im Informatikraum im 1. OG der Fridtjof Nansen Realschule platzte am Wochenende ein Heizkörper. Daraufhin flutete das Wasser ins im Gebäude und richtete zum Teil erheblichen Sachschaden an, teilte die Stadt am Montag spätnachmittags mit.

Zusätzlich zum Computerraum sind 6 Klassenräume, ein großer Kunstraum sowie die Pausenhalle betroffen.

Um Aufräum- und Sicherungsarbeiten durchführen zu können, werden am Mittwoch alle Schülerinnen und Schüler im Home-Schooling unterrichtet.

Am Donnerstag kann der Unterricht voraussichtlich bis zur vierten Stunde in der Schule stattfinden.

Der Vorfall wurde am Sonntag entdeckt; noch am selben Tag begann ein von der Stadt Kamen beauftragtes Unternehmen mit den Trocknungsarbeiten. Die betroffenen Räume wurden von der Stadt abgesichert.

Ein Gutachter der Versicherung wird die betroffenen Bereiche in Augenschein nehmen und die weiteren Schritte mit der Stadtverwaltung abstimmen.

Um den Ausfall der Räume zumindest teilweise kompensieren zu können, wird der Unterricht in den kommenden Wochen unter anderem in der benachbarten Gesamtschule stattfinden.

Die Schulleitungen befinden sich hierzu in einem engen Austausch. „Außerdem werden wir etwas enger zusammenrücken müssen“, berichtet Realschulrektor Peter Wehlack.

Über die konkreten weiteren Schritte wird die Schulleitung die Schulgemeinde am morgigen Dienstag in einem Rundschreiben informieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here