Glasfaserausbau in Unna: Projekt „Weiße Flecken“ startet

0
320

Schnelles, zeitgemäßes Internet im gesamten Stadtgebiet.

Jetzt sollen auch die letzten weißen Flecken auf dem Breitband-Stadtplan in Unna verschwinden. Die Stadt hat dazu Fördergelder beim Bund beantragt. Umsetzen sollen den Breitbandausbau die Stadtwerke Unna.

Mit dem Projekt „Weiße Flecken“ strebt die Stadt einen baldigen Glasfaserausbau in unterversorgten Gebieten an. Haushalte, Gewerbebetriebe, Schulen und Bildungseinrichtung (sog. weiße Flecken) sollen ans schnelle Internet angeschlossen werden.

Als weiße Flecken werden Gebiete bezeichnet, die einer Schwelle von <30 Mbit/s bei der Download-Rate unterliegen und damit als unterversorgt gelten.

Für yen Breitbandausbau haben sich 6 Telekommunikationsunternehmen bei der Stadt beworben, den Zuschlag bekamen – anhand eines ausführlichen Kriterienkatalogs, betont die Stadt – die lokalen Stadtwerke.

„Wir verlegen bereits seit vielen Jahren Glasfaser in Unna. Umso mehr freut es uns, dass wir nun mit unserer Bewerbung überzeugen konnten“, so Jürgen Schäpermeier, Geschäftsführer der Stadtwerke Unna.

Vorbehaltlich der Vertragsunterzeichnung und der Förderbescheidzusage will die Stadt nun zusammen mit den Stadtwerken die engere Planungs- und Ausbauphase vorbereiten.

Quelle Stadt Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here